Stichworte T

BegriffErklärung
Taxis; Taxiedie gerichtete Bewegung frei beweglicher Lebewesen oder Fortpflanzungseinheiten zu einer Reizquelle hin oder von ihr weg; unterschieden werden nach der Art des Reizes: a). Phototaxis - Orientierung nach dem Licht, b). Chemotaxis - Orientierung an chemischen Reizen, c). Thermotaxis - Orientierung nach der Temperatur
Teerfleckenkrankheitschwarze Sklerotien auf Ahornblättern, induziert durch Rhytisma acerinum (Ascomycetes)
Teleutosporedikaryontische Sporenform bei Rostpilzen, die als letzte in der Vegetationsperiode z. T. im Uredosporenlager gebildet werden und nach der Überwinterung mit einer Basidie auskeimen
TeleomorphHauptfruchtform bei Pilzen
ThripseGewitterfliegen
Topfpflanzeneffektkein seitliches Auswachsen der Wurzeln aus dem Pflanzgrubenbereich, z. B. durch Verdichtungen; es erfolgt ein Drehwuchs der Wurzel, wie bei überständigen Topfpflanzen
Torfschwer abbaubarer Dauerhumus; fast ohne Eigenanteil von Nährstoffen; steigert in leichten Böden die Wasserspeicher- fähigkeit und die Nährstoffbindung; steigert in schweren Böden die Luftzufuhr
TorsionDrehung des Baumes; kann bis zum Bruch führen, aufgrund ungünstiger Belastung (Wind) in Verbindung mit statischen Fehlern des Baumes, z. B. durch einseitigen Kronenaufbau, Öffnungen im Stamm, Schiefstand
ToxikologieLehre von den schädlichen Wirkungen chemischer Substanzen auf den Menschen und andere Lebewesen
ToxinGiftstoff
TracheenWeiterentwicklung der Tracheiden, die dem Wassertransport bei Laubgehölzen dienen; entstehen aus einzelnen toten Zellen, deren Querwände aufgelöst wurden; die so gebildeten Gefäße bestehen aus langen, zusammenhängenden Röhren
Tracheidenabgestorbene Zellen, die dem Wassertransport dienen; gängiger Aufbau der Wasserführung bei Nadelgehölzen
Tracheomykose-Pilzinfektion des Xylems
TranscytoseWeiterleitung oder Durchleitung von Stoffen
transgene PflanzenPflanzen in deren Erbgut entweder a). ein oder mehrere artfremde Gene eingeschleust oder b). Gene entfernt oder c). Gene inaktiviert wurden; es handelt sich letztendlich um gen- technisch veränderte Pflanzen oder Tiere
TranspirationVerdunstung; die Abgabe von Wasser in Form von Wasser- dampf, vor allem über die Blätter; es wird unterschieden in a). kutikulärer (cuticulärer) Transpiration: Wasserdampfabgabe erfolgt über die gesamte Blattoberfläche und b). stomatäre Transpiration: Wasserdampfabgabe erfolgt nur über die Spalt- öffnungen der Blätter
TranspirationssogDie Transpiration über die Blätter verursacht im Xylem der Leitbündel einen Unterdruck, wodurch ein Sog entsteht, der die Leitung des Wassers von den Wurzeln bis in die Blätter hinauf ermöglicht
TraubeForm eines Blütenstandes
TrichomePflanzenhaare; sie können aus einer oder mehreren Zellen bestehen.
Triebbei mehrjährigen Pflanzen der jährlich zuwachsenden Abschnitt am Ende von Ästen und Zweigen
Triebsterbenan der Zweigspitze beginnendes Absterben
TrockenpflanzenXerophyten
TropismusWachstumsbewegungen, die auf einen Reiz hin erfolgen; entweder zum Reiz hin (positiver Tropismus), vom Reiz weg (negativer Tropismus) oder senkrecht zum Reiz verlaufend (Transversaltropismus); unterschieden werden ferner nach Art des Reizes: a). Chemotropismus - chemischer Reiz, b). Geo- tropismus oder Gravitropismus - Erdanziehung, c). Photo- tropismus - Licht
TypenunterlagenNachkommen von mehreren Mutterpflanzen, die für die Veredlung von z. B. Obstsorten angebaut werden

Viele weitere spannende Themen, sowie noch mehr Wissenswertes über Bäume, finden Sie in unserem günstigen Mitgliederbereich und auf den CDs von baumpruefung.de.

Einfach hier Mitglied werden oder schnell bestellen!

Unsicher? Das sagen unsere bisherigen Kunden: Kunden-Rezensionen

Hier klicken für mehr Informationen über den Autor

Profitieren
auch Sie aus
über 25 Jahren
praktischer
Erfahrung als
Baumschulgärtner
und -kontrolleur
des Autors
Thomas Langner

(* 1966 - † 2008)

baumpruefung.de - toTop