Mitglieder-Login   |   Mitgliedschaft   |   Produkte   |   Datenschutz   |   Haftung   |   Impressum   |   Werbung
baumpruefung.de - Twitter baumpruefung.de - Google+ baumpruefung.de - Facebook

Definition des Strauches

Pflanzen, die zu der Gruppe der Sträucher gezählt werden, sind zum einen mehrjährige Holzgewächse, die sowohl bodendeckend oder aufrecht wachsen können. Zum anderen verfügen sie über einen bestimmten Aufbau, der sie somit von den Bäumen unterscheidet.

Der Bau der Gehölze kann grundsätzlich in verschiedene Aufbau- und Verzweigungsmuster unterteilt werden. Ein wesentliches Merkmal für den Aufbau des Baumes ist ein Stamm, der als Hauptachse fungiert und den Sträuchern fehlt. Allerdings können Bäume und Sträucher auch mehrstämmig sein.

  • Baum - akrotone Verzweigung
  • Strauch - basitone Verzweigung
  • Strauch - basitone Sprosse, dann mesotone Verzweigung

Die charakteristischen Verzweigungsmuster unterscheidet man in Akrotonie, Basitonie und Mesotonie.

Akrotonie = Förderung und Verzweigung über die Spitzentriebe. Diese Form der Verzweigung betreiben in der anfänglichen Jugendzeit noch viele Gehölze, später ist sie aber fast ausschließlich den Bäumen vorbehalten.

Basitonie = Förderung des Wachstums durch Verzweigung vom Boden her. Rein charakteristische Verzweigung für die Sträucher. Durch, zumeist jährliche, Neubildung von Sprossen aus bodennahen Knospen wird der Aufbau des Strauches gebildet. Entweder führt dies zum überwachsen und absterben der älteren Sprosse (eigenständige Verjüngung) oder die älteren Sprosse werden durch eine akrotone Förderung weiter verzweigt.

Mesotonie = Förderung und Verzweigung über die Triebe im mittleren Bereich. Ebenfalls eine rein charakteristische Verzweigung für die Sträucher. Dabei handelt es sich um ältere Triebe, die sich an der Spitze zu neigen beginnen. Auf der Oberseite der dadurch entstandenen Krümmungen bilden sich dann neue Sprosse und führen somit den weiteren Aufbau des Strauches fort. Eine Kombination von basitonen Sprossen, die sich neigen und durch Mesotonie weiter Strauch - basitone Sprosse, dann mesotone Verzweigung - verzweigen, kommt ebenfalls als ein charakteristisches Verzweigungsmuster der Sträucher in Betracht.

Blüte von Aesculus parviflora

Daneben existieren auch noch die Gehölze, denen eine basitone oder mesotone Verzweigung fast, bzw. völlig zu fehlen scheint. Sie werden hauptsächlich durch die Förderung ihrer Spitzentriebe und der gleichzeitig stattfindenden Förderung der untergeordneten Triebe aufgebaut

Ein derartiges Verzweigungsmuster führt dann bei der Zuordnung oftmals zu den Begriffen 'strauchartig' oder 'baumartig'.

Je nach der Art ihres Verzweigungsmusters, lassen sich die Gehölze aber nicht nur in die Kategorie Baum oder Strauch einteilen.

Vielmehr kann alleine aufgrund des Verzweigungsmusters auch abgelesen werden, wie die Pflanzen artgerecht zu schneiden sind. Auch ohne deren Namen zu kennen.

WERBUNG

Viele weitere spannende Themen, sowie noch mehr Wissenswertes über Bäume, finden Sie in unserem günstigen Mitgliederbereich und in den E-Books von baumpruefung.de.

Einfach hier Mitglied werden oder schnell bestellen!
Unsicher? Das sagen unsere bisherigen Kunden: Kunden-Rezensionen

NEU: Jetzt für den neuen Newsletter von baumpruefung.de hier anmelden!

Hier klicken für mehr Informationen über den Autor

Profitieren
auch Sie aus
über 25 Jahren
praktischer
Erfahrung als
Baumschulgärtner
und -kontrolleur
des Autors
Thomas Langner

(* 1966 - † 2008)

baumpruefung.de - toTop