Mitglieder-Login   |   Mitgliedschaft   |   Produkte   |   Datenschutz   |   Haftung   |   Impressum   |   Hier werben
baumpruefung.de - Twitter baumpruefung.de - Google+ baumpruefung.de - Facebook

Echte Bäume

Nordmanntanne

Nordmanntanne

In Deutschland werden überwiegend Tannen und Fichten als Weihnachtsbäume verwendet. Der mit Abstand gefragteste Baum ist die Nordmanntanne (botanisch: Abies nordmanniana). Ihr Marktanteil liegt mittlerweile bei knapp 80%!

Besonders beliebt ist die Nordmanntanne aufgrund ihrer langen Haltbarkeit bei richtiger Pflege und ihrem buschigen, dichten Wuchs. Die weichen Nadeln machen sie auch für sanfte Kinderhände ein Stück angenehmer zu schmücken. In warmen Räumen versprüht sie einen sanften Harzduft, der für viele Familien ein bedeutsamer Bestandteil der Weihachtsatmospähre ist.

Blaufichte

Blaufichte

Wenn auch mit großem Abstand, ist und bleibt die Nummer 2 die Blaufichte (botanisch: Picea pungens glauca). Die Blaufichte ist durch ihre kräftigen grünen bis stahlblauen Nadeln charakterisiert und zeichnet sich durch das schöne Wuchsbild und den angenehmen Waldduft aus. Da ihre Äste ziemlich stark sind, eignet sie sich auch gut für den etwas schwereren Baumschmuck. Auch echte Kerze halten an den Ästen sehr gut. Man sollte jedoch bedenken, dass die Nadeln sehr stark pieksen und somit für zarte Hände eher ungeeignet sind. Die Haltbarkeit ist nicht ganz so gut wie die der Normanntanne, aber ein bisschen besser, als die der anderen Fichten.

Nobilistanne

Nobilistanne

Die etwas asymmetrische Beastung und der schlanke Wuchs verleihen der Nobilistanne oder Edel-Tanne (botanisch: Abies procera oder Abies nobilis), ihr typisches Aussehen. Die Nobilistanne trägt weiche, silbrig-blaue Nadeln und verbreitet einen intensiven Nadelduft, der an Zitrusfrüchte erinnert. Sie ist sogar noch haltbarer als die Nordmanntanne und dadurch auch etwas teurer.

Rotfichte

Rotfichte

Die Rotfichte (botanisch: Picea abies) gilt als traditioneller, preiswerter Weihnachtsbaum mit dunkelgrünen, leicht stechenden Nadeln. Die relativ dichten Nadeln fallen jedoch schon nach ca. 2 Wochen und somit hält die Fichte nur sehr kurz. Daher auch der günstige Preis.

 

Erwähnenswert sind neben diesen Arten noch:

Bergkiefern, Schwarzkiefern, Serbische Fichten, Douglastannen, Korktannen und Weißtannen

WERBUNG

Viele weitere spannende Themen, sowie noch mehr Wissenswertes über Bäume, finden Sie in unserem günstigen Mitgliederbereich und in den E-Books von baumpruefung.de.

Einfach hier Mitglied werden oder schnell bestellen!
Unsicher? Das sagen unsere bisherigen Kunden: Kunden-Rezensionen

NEU: Jetzt für den neuen Newsletter von baumpruefung.de hier anmelden!

Hier klicken für mehr Informationen über den Autor

Profitieren
auch Sie aus
über 25 Jahren
praktischer
Erfahrung als
Baumschulgärtner
und -kontrolleur
des Autors
Thomas Langner

(* 1966 - † 2008)

baumpruefung.de - toTop