Die Hainbuche (04.06. - 13.06. / 02.12. - 11.12.)

Hainbuche

Bereits die Kelten nutzten Hainbuchenhecken, um ihre Gehöfte zu schützen. Auch das Holz war aufgrund seiner Härte sehr begehrt. Die Hainbuche galt vielleicht aufgrund der Begehrtheit als der Baum des guten Geschmackes, der Aufrichtigkeit und der kühlen Schönheit.

Allgemeine Eigenschaften

Im Gegensatz zu ihrer inneren feurigen Glut, ist die Hainbuche von kühler Schönheit, die nicht nur in jungen Jahren viele Blicke auf sich zieht. Sie achtet sehr auf ihr Äußeres und ihre Kondition, sie beweist stets einen guten Geschmack.

Soziales

Obwohl sie manchmal ein wenig zum Egoismus neigt, tut sie das nur, um sich das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie führt ein vernünftiges, sehr diszipliniertes Leben. Solche Menschen sind nur schwer zu erschüttern und sie wirken oft wie der Fels in der Brandung. Diese Fähigkeit beschränkt sich nicht nur auf körperliche Herausforderungen, sondern besonders auch auf psychische Belastungen, was sich in vielen Situationen als äußerst nützliche Eigenschaft erweist. Man findet Hainbuche-Geborene nur sehr selten in Tagträume vertieft, da sie sehr realitätsnah sind, was ihnen beim Einschätzen ihrer Grenzen sehr hilfreich erscheint.

Hainbuchen-Geborene gelten als loyal und tolerant. Sie wissen, dass nicht alle Menschen gleich klug sind und jeder Fehler macht. Besonders schlimme Fehler anderer Menschen verzeiht sie aber nur selten.

Keiner kümmert sich liebevoller um seine Freunde. Man kann sowohl in guten als auch in schlechte Zeiten auf sie zählen. Von ihren Freunden wird die Hainbuche oft als übertrieben ordentlich und manchmal zu launisch beschrieben.

Liebe & Familie

Doch unter der recht dünnen Schale der Vernunft, schlummern auch sehr viele verschiedene Wünsche. So sucht sie Wärme, den gefühlvollen Partner, Beifall, Bewunderung und Anerkennung.

In der Liebe sucht sie das Nichtalltägliche, spinnt Träume und ist selten glücklich mit ihren Gefühlen. Sie wird öfter geliebt, als sie selbst liebt.

Wer allerdings das Glück hat, der richtige Partner für die Hainbuche zu sein, wird die ganze Zeit liebevoll umsorgt. Obwohl sie dieselben Wünsche haben, stellen sie diese hinten an und beschützen ihren Partner. Dieses Bedürfnis kann allerdings auch sehr erdrückend sein und bedarf daher starker Nerven des Partners.

Die Hainbuche überlegt zu oft und manchmal zu lange. Sie glaubt immer falsch zu wählen und hat Angst, betrogen zu werden. Deshalb misstraut sie fast allen Menschen.

Beruf & Bildung

Ihr Leben ist geprägt von Tugend, Aufrichtigkeit und Konsequenz. Hainbuche-Geborene sind sehr fleißig und erreichen ihre Ziele stets.

Sie ist sehr pflichtbewusst, manchmal bis zur Übertreibung und dies kann dann schwer auf ihrem Privatleben lasten. Trotzdem schlägt sie sehr häufig eine künstlerische Laufbahn ein. Die Hainbuche pflegt Taten anstatt Worte sprechen zu lassen. Es wird nicht lange gefackelt, sondern gleich gehandelt. Ihre Willenskraft und ihr Vertrauen in ihre eigene Stärke hilft ihr dabei, sich jeden Wunsch zu erfüllen.

Die Hainbuche-Geborenen haben einen ausgeprägten Sinn für Farben, Proportionen und Kreativität. Ein tiefes Empfinden für Kunst, Musik und Harmonie füllt sie aus. In vielen steckt ein Künstler, der noch nicht entdeckt wurde. Außerdem haben sie großes Verantwortungsbewusstsein gegenüber weniger privilegierten Menschen. Auch hier leistet sie lieber aktiv Hilfe, anstatt nur mit Worten zu trösten. Deshalb sind sie oft aktiver Umweltschützer und Umweltkämpfer.

Wieso nicht einmal ein besonderes Geschenk aussuchen? Machen Sie jemand Besonderem eine Freude mit seinem persönlichen Baum! Oder erfreuen Sie sich selbst daran...

Viele weitere spannende Themen, sowie noch mehr Wissenswertes über Bäume, finden Sie in unserem günstigen Mitgliederbereich und auf den CDs von baumpruefung.de.

Einfach hier Mitglied werden oder schnell bestellen!

Unsicher? Das sagen unsere bisherigen Kunden: Kunden-Rezensionen

Hier klicken für mehr Informationen über den Autor

Profitieren
auch Sie aus
über 25 Jahren
praktischer
Erfahrung als
Baumschulgärtner
und -kontrolleur
des Autors
Thomas Langner

(* 1966 - † 2008)

baumpruefung.de - toTop