Die Esche (25.05. - 03.06. / 22.11. - 01.12.)


Esche

Die Kelten sahen die Esche als "Baum der Vernunft und des Ehrgeizes". Im Altisländischen Schrifttum "Edda" wurde der Legende nach das männliche Geschlecht aus dem Baum Yggdrasil erschaffen, womit wahrscheinlich die Esche gemeint wurde.

Allgemeine Eigenschaften

Esche-Geborene ziehen andere schnell in ihren Bann und haben ein markantes, beeindruckendes Erscheinen. Zwar sind Eschen sehr nachdenkliche Wesen, jedoch keine Tagträumer, die den Tag vor sich hinleben. Sie leben ganz nach dem Grundsatz, dass in der Ruhe die Kraft liegt.

Soziales

Sie sind in passenden Situationen sehr raumgreifend, werden aber niemals laut oder versuchen gar ihr Umfeld zu untergraben. Um wirklich dominant zu sein, fehlt es ihr an aggressivem Verhalten, um ihre Autorität zu eigenen Vorteilen ausnutzen zu können.

Die Esche gehört zu den kommunikativsten Baumzeichen, die allerdings nicht in einem Schwall reden. Sie hält sich eher zurück und wartet darauf, bis man sie nach ihrer Meinung und ihren Rat fragt. Diese Meinungsäußerung nimmt sie aber auch nur dann vor, wenn sie selbst davon überzeugt ist, damit etwas Sinnvolles zum Thema benennen zu können.

Dank ihres sehr aufgeweckten Wesens, reagiert sie intuitiv und appellierend und tut immer das, was für sie als Richtig erscheint, ohne dabei auf die Kommentare und Kritik ihrer Umgebung zu achten. Die Esche erfreut sich einer hohen Popularität und Intelligenz. Ebenfalls ist sie sehr begabt und nahezu immer ein strahlendes Wesen.

Beruf & Bildung

Gerne lassen sie dem Freundeskreis und dem Lebensgefährten genügend Freiraum und lenken ihre Aufmerksamkeit und ihre ehrgeizige Konzentration ganz in ihre berufliche Entwicklung. Nicht selten passiert es, dass sie sich in die Arbeit verrennen und deutlich mehr arbeiten, als für sie gut wäre. Als Geschäftspartner schätzt man sie sehr, denn sie geben immer alles, halten lange durch und zeigen Eifer. Eschen streben nach einer hohen Bildung, Unabhängigkeit und haben einen hohen Freiheitsdrang.

Eschen-Geborene kann man als anspruchslose kluge Köpfe bezeichnen, die durch ihre klare Denkweise und ihre Besonnenheit oftmals Führungspositionen einnehmen können. Diese Stelle hat sie sich auch nicht durch gutes Zureden angeeignet, sondern weil sie sich tatsächlich mit guter Arbeit unentbehrlich gemacht hat. Es ist ein leichtes für sie, hoch gesteckte Ziele zu erreichen. Sollte sie jedoch scheitern, so entzieht sie sich komplett der Welt und verschwindet von der Bildfläche.

Oft wird sie vom Außergewöhnlichen angezogen und liebt es, das Schicksal herauszufordern. In der Regel ist die Esche ein friedlicher und wohlgesonnener Mensch, aber sie kann auch schon mal egoistisch sein und anderen ihren Willen aufzwingen. Man zählt sie nicht ohne Grund zu den etwas ausgefallenen Persönlichkeiten, deren Charakter aber ebenso liebreizend ist. Auf sie kann man sich immer verlassen.

Keltischer Schmuck bei Amazon*
Keltische Symbole als schöner Schmuck?
Das gibt es auf Amazon*

Liebe & Familie

Für ihren Partner hat die Esche jederzeit ein offenes Ohr und interessiert sich sehr für das Leben des Gefährten. Nicht nur in ihrem Horoskop wird sie als guter Partner dargestellt, auch sonst kann man vieles von ihnen erwarten, auch wenn sie schon einmal etwas kühl wirken, wenn sie immer alles objektiv betrachten müssen.

Gesundheit

Esche-Geborenen können sich im Allgemeinen einer guten Gesundheit erfreuen und bewegen sich gerne in der Natur. Sie müssen jedoch sehr gut auf ihre Nerven aufpassen, welche sie gerne zu sehr mit ihrem Ehrgeiz beanspruchen und überstrapazieren. Dies bleibt daher nicht immer ohne Folgen und seelische oder körperliche Beschwerden können auftreten.



Schon gewusst?

Im Jahr 1997 wurde die Eberesche und im Jahr 2001 die gewöhnliche Esche zum Baum des Jahres auserkoren.

Kein passender Partner?
Wenn Sie bisher nicht den passenden Partner fürs Leben gefunden haben sollten Sie sich einmal bei den folgenden vier Bäumen im keltischen Horoskop umsehen. Diese werden jeweils nur für einen einzigen Tag im Jahr vergeben und somit eine besondere Rarität:
Die Eiche - Der Öl- oder Olivenbaum - Die Birke - Die Buche

Für Interessierte gibt es diese Seite nun auch in Englisch auf tree-signs.com.



baumpruefung.de - toTop