Die Zeder - kein Baum im keltischen Horoskop?


A tall cedar

Auf vielen Webseiten und in vielen Büchern wird statt des Zürgelbaums die "Zeder" für den Zeitraum vom 09.02. bis zum 18.02. und vom 14.08. bis zum 23.08. als keltischer Lebensbaum angegeben.

Angeblich soll die Zeder als Baum der Erleuchteten gegolten haben. Dabei wird zu Recht als Kritik geäußert, dass es merkwürdig ist wie die Zeder überhaupt in das keltische Horoskop geraten sein soll. Da sie den Kelten nicht bekannt gewesen sein kann, spricht dies natürlich umso mehr dafür, dass das keltische Horoskop nicht von den Kelten selber, sondern erst viele Jahre später erfunden worden ist. Daraus macht natürlich niemand ein Geheimnis. Hierbei wurde wohl einfach nicht beachtet, dass die erste Libanon-Zeder erst im Jahre 1646 nach Europa gelangte und es somit unmöglich ist, dass die Kelten diese kennen konnten.

Die großen immergrünen Nadelbäume waren nämlich ursprünglich im Mittelmeerraum, in Asien und Nordafrika zu Hause.Heute sind diese auch in Mitteleuropa verbreitet. Je nach Verbreitungsgebiet unterscheidet man zwischen der Atlas-, der Himalaya- und der Libanon-Zeder. So findet man seit dem 19. Jahrhundert die Atlas-Zeder beispielsweise in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, obwohl diese ursprünglich aus Höhenlagen von 1800m aus dem Atlas-Gebirge aus Nordafrika.

Keltischer Schmuck bei Amazon*
Keltische Symbole als schöner Schmuck?
Das gibt es auf Amazon*

Wenn auch nicht bei den Kelten so hat die Zeder aber bei anderen Völkern stets ihren Platz gehabt. So galt die Libanon-Zeder bei den Phöniziern als Königin des Pflanzenzeichens. Sowohl bei ihnen wie auch bei den alten Ägyptern wurde das "heilige" Zedernholz für den Schiffbau verwendet. Die Ägypter werden die Zedern wohl sogar extra aus dem Libanon importiert haben und auch für ihre Paläste und Tempel genutzt haben.

Auch wenn im Horoskop des Zürgelbaumes die Rede von einem hochgewachsenen Baum ist, so kann die Zeder im Vergleich sogar doppelt so hoch und rasch bis zu 40m in die Höhe wachsen. Somit wächst sie noch viel höher hinaus als der Zürgelbaum und besitzt mit ihren weit ausladenden Ästen und der breiten Krone ein noch majestätischeres Erscheinungsbild! Gilt dies vielleicht auch für Zürgelbaum-Geborene die sich eher als Zeder sehen und noch höher hinauswollen als sie es als Zürgelbaum könnten? Hier kann sich jeder selber seine Meinung zu bilden.